Stahlkonstruktionen für Bioethanolanlage Anklam

Innovativer Bau für regenerative Kraftstoffe

Die Ressourcen für herkömmliche Kraftstoffe sind knapp. Außerdem verursacht ihre Verbrennung klimaschädigende Treibhausgase. Das Problem der Knappheit besteht bei erneuerbaren Kraftstoffen wie Bioethanol nicht. Zudem erzeugen diese weniger Treibhausgase. Als die Anklam Bioethanol GmbH an uns mit der Fertigung und Errichtung der Gebäude für die Biokraftstoffproduktion herantrat, reizte uns nicht nur die anspruchsvolle Aufgabe, sondern auch die Möglichkeit, damit einen Beitrag für den Klimaschutz zu leisten. 

Für diese zukunftsweisende Anlage fertigten und montierten wir die schweren Stahlkonstruktionen, speziell die Rohrbrückenkonstruktionen. Die besondere Herausforderung lag hier im engen Zeitplan und großen Leistungsumfang. Gemeistert haben wir diese durch eine leistungsfähige Arbeitsgemeinschaft mit zwei weiteren Stahlfachbetrieben und eine sorgfältige Koordination jedes einzelnen Arbeitsschrittes. Seit der erfolgreichen Fertigstellung produziert das Bioethanolwerk nachhaltigen Kraftstoff aus Zuckerrüben und liefert diesen an Raffinerien und Tanklager. In diesen wird er zu 10 Prozent dem Benzin beigemischt. 

Unsere Leistungen:

  • Eigene Werksplanung 
  • Fertigung des Stahltragwerkes
  • Fachmontage der Stahlfachwerke und Montage der Gitterrostebenen und Geländer

Menge
ca. 1.450 t

Bauherr
Anklam Bioethanol GmbH
Bluthsluster Straße 24
17389 Anklam

Planung
bse engineering Leipzig GmbH
Mottelerstraße 8
04155 Leipzig

Fertigstellung
2008

Standort
Bluthsluster Straße 24
17389 Anklam

HAB-Projektleiter
Burkhard Schmidt

Weitere Referenzen aus dem Bereich Industriebau